Slide Down

SOLIDARITÄT gegen ARMUT, AUSBEUTUNG und UNGERECHTIGKEIT

Ein Auswärtsspiel, wobei Applaus und Unterstützung unabdingbar sind: man spielt auf einem schwierigen Terrain, einem harten Boden unter unberechenbaren Bedingungen; man muss auf alles gefasst sein, aber was vor allem zählt, ist ein gutes Zusammenspiel. Wir sind sicher, ins Final vorzustossen, da wir uns bis zum Äussersten anstrengen und unsere Fans uns tüchtig anspornen und grosszügig unterstützen.

English   Espanol   Deutsch   Francais   Italiano

WER sind und WAS tun wir

ABBA wurde als Verein im 1996 gegründet, er hat Mitglieder sowie Gönner. Die Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Der von der Versammlung gewählte Revisor sowie ein Treuhandbüro revidieren jährlich die Konten. (Statuten)

ABBA unterstützt Hilfs- und Entwicklungsprojekte in Drittweltländern.

ABBA (ABBAstanza per tutti – d.h. „genügend für alle“) will eine Antwort geben auf die Hilfrufe der Bedürftigen und Schwachen. Wir sammeln Spenden und hoffen auf die Grosszügigkeit und die Sensibilität der Menschen, damit wir unsere Projekte realisieren können.

ABBA bürgt dafür, dass alle Spenden für konkrete Hilfe eingesetzt werden. Verwaltungskosten werden vollumfänglich mit den Jahresbeiträgen der Mitglieder gedeckt.

ABBA sensibilisiert und informiert ausserdem über Probleme der Unterentwicklung mit Vorträgen und Veranstaltungen über Armut, soziale Gerechtigkeit, Stellung der Frau, Ausbeutung und  Kindermissbrauch.

ABBA informiert Mitglieder und Gönner mit der Zeitschrift INFO, und berichtet über Aktivitäten und Projekte.

ABBA nimmt an Anlässen und Ausstellungen teil und geht auf Anfrage auch in Schulen und zu privaten Gruppen.

ABBA wird vom Kanton Tessin als gemeinnützige Organisation anerkannt und ist Mitglied der Fosit (Vereinigung der Italienische Schweiz NGOs)